Cameron Mackintoshs gefeierter Musical-Klassiker

Das Theater 11 in Zürich hat sich bereits seit Ende November zur grossen Showbühne des Musical-Klassikers «Miss Saigon» von Cameron Mackintosh gemausert. Wir waren dabei und haben die Liebesgeschichte im Vientnam Krieg miterlebt.

Eine berührende Liebesgeschichte

Die letzten Tage des Vietnamkriegs: Der amerikanische Soldat Chris und das 17-jährige vietnamesische Barmädchen Kim lernen sich im Nachtclub «Dreamland» kennen und verlieben sich ineinander. Doch das Glück ist von kurzer Dauer: Als sich die militärische Lage zuspitzt ist Chris gezwungen, mit den US-Streitkräften die Stadt Saigon zu verlassen. Während drei Jahren sucht Kim verzweifelt nach ihrem Geliebten, welcher keine Ahnung hat, dass er einen Sohn hat.

Besucherstimmen von der Musicalpremiere «Miss Saigon» bezeichnen die Show als eine Mischung aus Oper und Kinofilm.

Hinter dem in Grossbritannien produzierten Musical steht ein internationales, hochkarätiges Team von über 80 Besetzungsmitgliedern, Crewmitgliedern und Musikern. Produzent Cameron Mackintosh (Les Misérables, Mary Poppins) freut sich, die englischsprachige Originalversion von MISS SAIGON erstmals in der Schweiz zu zeigen: «Es ist kaum zu glauben, dass es über 25 Jahre her ist, seit MISS SAIGON in London uraufgeführt wurde. Nichtsdestotrotz ist die tragische Liebesgeschichte aktueller denn je.» Seit der Londonder Uraufführung im Jahr 1989 hat sich MISS SAIGON zu einem der erfolgreichsten Musicals entwickelt. Zwei Jahre später feierte das Musical Premiere in New York. Während zehn Jahren spielte MISS SAIGON ununterbrochen am Broadway und begeisterte während 4'063 Vorstellungen 5,9 Millionen Besucher. Mittlerweile hat der Klassiker über 300 Städte in 28 Ländern besucht, zog über 35 Millionen Zuschauer in seinen Bann und wurde in 15 Sprachen aufgeführt. (PR)

Unser Fazit

Das Musical «Miss Saigon» spielt während und nach dem Vientam Krieg. Eine tolle Umsetzung der Geschichte im Zusammenspielt mit der Kulisse. Die Bühnenbilder sind lebendig gestaltet, der Sound nimmt einen mit. Gerade die Helikopter-Szene ist sehr beeindruckend. Wer ein spektakuläres Musical mit Dramaturgie und Showeffeken liebt, ist in «Miss Saigon» gut aufgehoben. Das Musical ist ab 12 Jahren empfohlen - dieser Altersbeschränkung pflichten wir bei, da während der Show einige «jugend-unfreundliche» Ausdrücke fallen.

Miss Saigon, das Musical in der Originalfassung (Englisch) spielt noch bis zum 13. Januar im Theater 11 in Zürich (gegen über dem Hallenstadion). Tickets sind bei allen Ticketcorner Vorverkaufstellen erhältlich. Weitere Infos zum Musical und der Handlung sind unter www.musical.ch ersichtlich.

Sandro Stampa