Eloy de Jong bittet zum Tanz

CD Cover / Telamo
CD Cover / Telamo
Der Hitmaker aus Holland kündigt mit einer ultrasonnigen Neuinterpretation der Hitsingle „Kopf aus – Herz an“ seine brandneue Tanz-Edition des gleichnamigen #1-Albums an, die pünktlich zum offiziellen Sommerstartschuss am 21. Juni erscheint. Die exotische Neuaufnahme des Tracks, für die sein angestammter Hit-Producer Christian Geller auch mit verführerischen Latin-Pop-Elementen flirtet, läuft ab sofort bei Radio Melody.
Aufregend und aufwendig arrangiert, hat das Dreamteam de Jong/Geller den programmatischen «Kopf aus – Herz an»-Titel für die „... und tanz!“-Version komplett neu interpretiert und auf lässig-sommerlich getrimmt: Inklusive exotischen Klängen, warmen Bässen, verspielten Gitarren – so klingt Sunshine-Feeling pur. Wie der Soundtrack zu einem sommerlichen Traum, erfindet der Holländer auch die Gesangsharmonien neu und verlegt seinen Popschlager-Sound kurzerhand in lässige Latin-Pop-Gefilde.
Mit dem Titel „Kopf aus – Herz an... und tanz!“ setzt Eloy erstmals auch auf den Schwung von Rumba, Salsa, Cha Cha Cha, Walzer, Tango & Co. – höchste Zeit, wo er doch in jungen Jahren mal niederländischer Jugendmeister in lateinamerikanischen Tänzen war.
Mit seinem „Kopf aus – Herz an“-Solodebüt sollte der 1973 in Den Haag geborene Eloy de Jong binnen kürzester Zeit zum größten Newcomer des Jahres 2018 avancieren: Der Schlager-Erstling des einstigen Caught in the Act-Sängers mischte zunächst wochenlang die Spitzenregion der deutschen Charts auf, um schließlich sogar die #1 zu erobern (flankiert übrigens von Platz #2 in Österreich und Top-10 in der Schweiz!). Während auch die Goldauszeichnung in Deutschland nur wenige Wochen auf sich warten ließ, steht das Debüt inzwischen kurz vor Platinstatus. Mit einer ganzen Serie von erfolgreichen Auskopplungen – u.a. „Egal was andere sagen“, „Schritt für Schritt“, „Liebe kann so weh tun“ feat. Marianne Rosenberg und „An deiner Seite“ – landete der Niederländer danach nicht nur in den Verkaufs-und Airplay-Charts eine Serie von Hits, sondern konnte bei YouTube & Co. obendrein auch astreine Viral-Hits verbuchen (allein der Clip zu „Egal was andere sagen“ hat inzwischen die Marke von 7 Millionen Views geknackt).

Mit einer unbeschwerten, sonnengebräunten Neuinterpretation, die Lust auf endlose Strände und noch längere Nächte macht, läutet Eloy de Jong die schönste Jahreszeit ein: Für „Kopf aus – Herz an (... und tanz! SAMBA)“ denkt er seinen gefeierten Popschlager-Sound konsequent weiter in Richtung Latin-Pop und überführt ihn lässig auf die Open-Air-Tanzfläche.

Werner Plüss