Franz Arnold - Mathilda

Zur Single «Mathilda»: Die Ideen der Liedtexte sind immer aus Franz Arnolds Leben gegriffen. So auch beim Song Mathilda. Als Basis dienen ihm hier die Anfänge der Liebesbeziehung zu seiner Frau. Sie stammt aus der Stadt und er aus dem hintersten (oder obersten) Winkel des Landes.

Witzig und gewohnt überspitzt erzählt er die Geschichte der urbanen Frau und des hart mit den Händen werkenden Mannes vom Lande. Ob die Liebe der unterschiedlichen Menschen eine Chance hat, bleibt im Lied offen..

Ehemaliges Mitglied des Jodlerklubs Wiesenberg. Mit seinen beiden Alben «Därheimä sey» und «Fidlä ha» hat er jeweils GOLD-Status erreicht. Wer Franz kennt, weiss, dass es ihm weder um Ruhm noch um Ehre geht. Er erzählt seine Geschichten. Die Texte handeln von Loyalität, Freundschaft, Abschied, Freiheit und seinem Alltag

Franz Arnold

Franz Arnold wurde 1980 auf einem Bergbauernhof weit oberhalb von Wolfenschiessen (NW) geboren. Seine Faszination zur Musik entdeckte er erst spät und trat dann dank seinem Jugendfreund Res Käslin in den Jodlerklub Wiesenberg ein. Der wohl bekannteste Wurf dieser Kreativität wurde geboren, als die beiden Freunde vorschlugen, den Hit «Ewigi Liebi» als Jodellied zu covern. Daraus entstand das erste Lied mit Sologesang von Franz Arnold. 2018 konnte sich Franz seinen «Bubentraum» erfüllen. Er hat im Kanton Graubünden mit seiner Familie einen Biobauernhof übernommen. (PD)

Bereits vor 4 Jahren war Franz Arnold und sein Keyboarder Dino Christen bei Radio Melody zu Gast mit ihrem Album «Fidlä ha».

Werner Plüss