Knie Circus Musical - Welturaufführung mit Fürst Albert II. als Ehrengast

Knie Circus Musical
Knie Circus Musical
Bereits beim Eintreten wird man in eine andere Welt entführt. Im samtenen Ambiente des mit Bildern und Kostümen dekorierten Foyers, taucht man unmittelbar in die Welt und die Geschichte des Circus ein. Alle kamen sie und folgten während 120 Minuten gebannt dem mitreissenden und kurzweiligen Spektakel und alle waren sich einig. Das ist mehr als nur ein Musical und mehr als einfach nur Circus, es ist eine Show der ganz besonderen und einzigartigen Art, die man so in der Schweiz noch nicht gesehen hat.

So kannte man die berühmteste Schweizer Circus-Familie bisher noch nicht - die spannende und wahre Geschichte der 200-jährigen Dynastie Knie. Auch wenn Patron und Produzent Rolf Knie witzelte, „Wenn Sie die schlechteste Show sehen wollen, kommen Sie zur Premiere. Es ist keine Dokumentation, das Publik soll unterhalten werden“. Das ist ihm, zusammen mit seinem grossartigen Team, mehr als gelungen.

Rolf Knie konnte die renommiertesten Musical-Darsteller des deutschsprachigen Raum für sein Herzensprojekt gewinnen. So glänzte, wie auf den Leib geschneidert, der Grossmeister des Deutschen Musicals, Florian Schneider unter anderem in der Rolle als Ur-Vater des ersten Friedrich Knie. Die ebenfalls stimmgewaltige und ausdrucksstarke Schweizerin Brigitte Oelke in der Rolle der Marie Knie und als charmante und starke Antonia Staufer die bezaubernde Österreicherin Judith Jandl. Der Deutsche Musicalstar Alexander Klaws als Friedrich und erster Sprössling der Dynastie Knie und seine Schweizer Lebenspartnerin Nadja Scheiwiller faszinierte in der Rolle des Showgirls Nina, neben Gesang- und Tanz- auch mit Akrobatikeinlagen. Als Pipo der Kleinwüchsige und Erzähler, begeisterte der Deutsche Schauspieler Peter Brownbill, mit seiner herzlichen und authentischen Ausstrahlung.

Peter Pfändler, der erfolgreiche Schweizer Komiker, hat das Drehbuch von Rolf Knie gekonnt in eine pointierte Bühnensprache verfasst. Der mehrfach international ausgezeichnete Choreograph und Co-Regisseur, Simon Eichenberger, gelingt es meisterhaft, Gesang, Tanz und Akrobatik zu einem aufregenden und fürs Auge nie langweilig werdenden Ganzen verschmelzen zu lassen. Getragen wir das herausragende Circus Musical mit Ohrwürmern gespickter Musik - von der gefühlvollen Ballade bis zur mitreissenden Tanznummer - des Rheintalers Multitalent Patric Scott - den man bisher nur als Sänger und Musical Darsteller in der Schweiz kennt - und dem Berliner Martin de Vries.

Das stimmungsvolle Bühnenbild von Altmeister Peter Rothe wurde vom renommierten Lichtdesigner Jacques Rouveyrollis perfekt ins Szene gesetzt. Überraschungsgast auf dem hohen Seil war kein anderer als Freddy Nock. Was die 40 Sänger, Darsteller, Tänzer und Akrobaten gestern Abend boten war magisch. Ein begeistertes und gerührtes Publikum dankte es ihnen, mit einem tosenden Applaus und einer Standing Ovation.

International ist nicht nur der Cast sondern war gestern Abend auch das Publikum. Eugen Chaplin, Fürst Albert und Prinzessin Stéphanie von Monaco, mit beiden Familien verbinden die Knies eine langjährige Freundschaft. Aber auch viel Schweizer Prominenz wie langjähriger Freund Emil Steinberger und Frau Niccel, Bandleader Pepe Lienhard und Christine, TV-Legende Beni Thurnheer, Stefanie Heinzmann und viele mehr, feierten gestern gemeinsam dieses einmalige Ereignis.

Gut zu wissen, dass diese sensationelle Show noch bis Ende Jahr zu sehen und hören ist und zwar in
Dübendorf: (Zelt, Air Force Center) bis 3.05.2019
Bern: (Zelt, MPZ) 7.06. 2019: Premiere / 8.06. - 07.07.2019

Basel: (Musical Theater) 5.11.2019 Premiere /6.11. - 22. 12.2019

Sandro Stampa