Andrea Jürgens verstorben

Facebook / Andrea Jürgens
Facebook / Andrea Jürgens
Wie auf der Facebookseite von Andrea zu lesen ist, ist die Schlagersängerin Andrea Jürgens verstorben. Sie war am Montag nach einem Zusammenbruch ins Koma gefallen.
Facebook / Andrea Jürgens
Facebook / Andrea Jürgens

Bereits im Januar musste sich die 50-Jährige aufgrund eines Virusinfekts behandeln lassen und im April bestätigte das Management auf der Webseite, dass Andrea auf unbestimmte Zeit nicht an geplanten Veranstaltungen teilnehmen könne.

Am 19. März veröffentlichte ihre Plattenfirma Telamo zu ihrem 40-jährigen Bühnenjubiläum ein «Best of»- Album und ihre im Januar erschienene Single «Ich bin da» aus dem Album «Millionen von Sternen». Mit dem Titel gab Andrea Jürgens vielen Fans Halt, indem sie sang: «Auch wenn die Welt für dich untergeht: Ich bin da.»

Ken Otremba, der Chef von Telamo hat sich auch bereits zum Tode geäussert : «Es war mir eine Ehre mit und für Andrea Jürgens zu arbeiten. Wir trauern um eine er wichtigsten Künstlerinnen des Deutschen Schlagers. Andrea wird uns allen sehr fehlen. Sie ist unersetzlich».

Bei Showmaster Rudi Carell hatte Andrea Jürgens in der Sendung «Am laufenden Band» ihren ersten Auftritt. Entdeckt wurde die damals 10-jährige von Musikproduzent Jack White und der schrieb ihr ihren ersten grossen Erfolg «Und dabei liebe ich Euch beide». Es folgten weitere Hits wie «Ein Herz für Kinder» «Ich zeige dir mein Paradies» und viele andere mehr.

Auch in den 80er und 90er Jahren lies Andrea Jürgens immer wieder von sich hören unter anderem auch mit einem Duett mit dem Nockalm Quintett «Wir greifen nach den Sternen».

Unabhängig von den aktuellen Ereignissen war schon die Veröffentlichung einer grossen 5-er CD-Box «Das grosse Lebenswerk» von Andrea Jürgens auf den 5. August 2017 geplant. Leider kommen jetzt keine neuen Titel mehr dazu.

Wir sind mit den Gedanken bei der Familie und Freunden von Andrea Jürgens - Ruhe in Frieden.

Werner Plüss