Roger de Win - Adler flieg mal wieder

Roger De Wins neue Single «Adler flieg mal wieder» berührt und beflügelt in Ton und Text. Der Schweizer Sänger unterstreicht mit diesem Lied, dass er den ihm von Medien verliehenen Titel «Schlagerpoet» wie nur wenige ausfüllt.

Es ist der Gang an die Startlinie, dieser Moment des Aufbruchs in eine neue Zeit, der für dieses Lied Modell stand. Es ist die Entscheidung, nicht aufzugeben, die als Inspiration diente.

"rogerdewin_adler". Veröffentlicht: 2018.

"rogerdewin_adler". Veröffentlicht: 2018.

Und es sind Lieder wie «Adler flieg mal wieder», die den Soundtrack zu solch prägenden Momenten des Lebens liefern. Musik als Vertonung des eigenen Weges Richtung Zukunft. Roger De Wins neue Single «Adler flieg mal wieder» berührt und beflügelt in Ton und Text. Der Schweizer Sänger unterstreicht mit diesem Lied, dass er den ihm von Medien verliehenen Titel «Schlagerpoet» wie nur wenige ausfüllt. «Ich wollte einen Song, der Herz und Kopf gleichermassen anspricht», sagt Roger De Win, «ein Lied, das sich anfühlt wie ein Flug durch die Wolken und das die Kraft des Aufbruchs ausstrahlt.» Und so heisst es denn auch in einer Liedzeile: «Wo du auch hingehst, das Leben erwartet dich dort schon längst» – wenn man dafür bereit ist.

«Adler flieg mal wieder» ist eine Auskopplung aus Roger De Wins aktuellen Album «Wenn Sommer vergehen», das mit Singles wie «Das letzte Adieu» und «Dieser Tag» für Furore sorgte. Die Popularität des Sängers bescherte ihm in der Schweiz bereits seine eigene Fernseh-Sendung «Schlagertalk» auf dem TV-Sender TELE TOP und die wöchentliche Radiorubrik «Schlagermosaik» auf Schweizer Radio SRF. Seine «Wenn Sommer vergehen»-Live-Tournee 2017 führte Roger De Win in die Schweiz, Deutschland, Österreich, Slowakei und Ungarn.

Werner Plüss