Eloy de Jong darf nicht mehr Eloy heissen

Telamo / German Popp
Telamo / German Popp
Auf Radio Melody ist «Eloy» ein gern gehörter Interpret. Nun muss «Eloy» seinen Namen ändern, obwohl der Holländer seit 1993 unter diesem Namen auftritt. Die deutsche Rock Band «Eloy», die es seit 1969 gibt, hat die Namensrechte für sich proklamiert.

Die Fäns seien verwirrt geben die Rocker an. Über eine Anwältin wurde der Holländer aufgefordert seinen Namen wegen «Verwechslungsgefahr» zu ändern. Seltsamerwesie hat die Band allerdings erst reagiert nachdem Eloy de Jong unter dem Namen «Eloy» mit seinem Album den Platz 2 der deutschen Alben Charts erklommen hat.

Nun müssen alle Covers, die Logos und anderes mehr mit dem Namen «Eloy» geändert werden. Vermutlich wird der Sänger nun seinen Nachnamen «de Jong» anhängen. Glücklich darüber ist er allerdings nicht, denn die Beziehung zu seinem Vater war nie gut «...und es tut heute noch weh», meinte der Sänger im Radio Melody Gespräch.

Für Eloy steht nun eine schwere Entscheidung an.

Und so äussert sich Eloy de Jong auf Facebook:
Werner Plüss