Alles im Lot bei Robin Marc

TELAMO
TELAMO
Schon 14 Jahre steht Robin Marc auf der Bühne und begeistert seine Fans mit kraftvollem Popschlager und Powerballaden. So auch auf seinem neuen Album «Alles im Lot», welches am kommenden Freitag mit Robin Marcs Auftritt an der Ramba Zamba Party in Films veröffentlicht wird.

Wir haben mit Robin Marc über sein neues Studioalbum gesprochen:

Wo habt ihr das neue Studioalbum «Alles im Lot» produziert?Das neue Album wurde in dem wunderschönen Städtchen Andernach nahe Köln im Studio von Musikproduzent Christian Geller aufgenommen. Wie war die Zusammenarbeit mit deinem Produzenten im Studio?Sehr interessant und ganz anders als früher. Es hat einen riesigen Spass gemacht und ich durfte sehr viel lernen. An welche speziellen Momente denkst du während deiner Studiozeit gerne zurück?Ach da gibt es so viele. Als ich noch klein war, waren diese Studio Tage fast so wie ein Famillienausflug. Das war schon toll, wenn wir dann endlich mal mit der ganzen Familie zwei bis drei Tage in Österreich verbringen durften. Welche Geschichte erzählen deine Lieder auf dem Album?Es ist ein Album, welches viele Themen aufnimmt. Sei es z.B bei «Zwei wie Pech und Schwefel», die Geschichte einer unbekümmerten Zeit, oder bei «Alles im Lot» bei dem es eigentlich fast nur um die Guten Dinge im Leben geht, wie der Titel ja schon sagt. Welches ist dein Lieblingssong?Das ist schwierig zu sagen. Einen ganz besonderen Draht hatte ich von Anfang an zu den Titeln «Engel» und «Ich Vermiss dich», da diese mein Vater für mich geschrieben hat. Aber auch die Hymnen an den modernen Popschlager «Da muss man durch» und «Mal den Teufel an die Wand» bringen mein Musikerherz zum Beben. Wie bereitest du dich auf deinen Albumrelease vor?Sehr intensiv. Es gibt viel zu organisieren und natürlich wird auch täglich geprobt und getüftelt. Was können die Besucher und Freunde während der Releaseparty am 14. Juli in Films erwarten?Eine wird eine wahre Explosion, eine Party durch und durch mit wahnsinnig tollen Liedern, bei denen wir uns viel Zeit genommen haben und viel Energie und Leidenschaft reingesteckt haben. Wie wird dein Bühnenprogramm in Zukunft aussehenWie sagt man doch so schön «Schuster bleib bei deinen Leisten». Bei mir ist das oft nicht der Fall. Ich probiere immer neue Sachen aus, die mir Spass machen und darum seid gespannt, was noch so kommen wird.
Werner Plüss