Heimweh im Gespräch

Radio Melody / Werner Plüss
Radio Melody / Werner Plüss
Der phänomenale Erfolg des Männerchor Heimweh setzt sich auch mit dem neuen Album "Vom Gipfel is Tal" fort. Wir haben mit Jens & Markus von Heimweh gesprochen.

Kurz vor ihrem Auftritt am Flumserberg Open Air konnten wir mir Jens & Markus von Heimweh sprechen. Die beiden haben uns erzählt wie sie zur Gruppe gekommen sind und welche Emotion sie auf der Bühne spüren.

Die Bergwiese ist noch feucht vom Morgentau, als sich die elf Männer im Mutz aufstellen. Hier entsteht das Titelfoto fürs brandneue Heimweh-Album «Vom Gipfel is Tal». Das majestätische Wetterhorn im Berner Oberland ist die perfekte Kulisse, denn auf ihrem dritten Album singen die Männer des erfolgreichsten Chors der Schweiz von ihren ganz persönlichen Höhen und Tiefen. Geschichten, die sie in ihrem Alltag als Bauer, Handwerker oder Beizer erlebt haben, zuhause im Muotathal, auf dem Urnerboden oder am Jurasüdfuss. Verpackt in elf neue Songs bringen Heimweh diese Geschichten jetzt «Vom Gipfel is Tal».

Heimweh ist ein Projekt-Männerchor, der es sich zum Ziel gemacht hat, die schönsten Stimmen der Schweiz zu vereinen. Herkunft, musikalische Ausbildung, Genre oder Alter sollen dabei keine Rolle spielen. Mit elf Sängern ins Leben gerufen, will Heimweh weiteren Sängern die Chance bieten, bei einem einmaligen musikalischen Projekt dabei zu sein.

Die 13 Stimmen besingen Gefühle, wie sie jeder kennt und erlebt. Heimweh singt vom Wunsch nach Liebe, Heimat und einer Familie. Damit sich die Sänger gesanglich und auch persönlich miteinander anfreunden können, wird regelmässig zusammen geprobt. Die erprobten Lieder werden anschliessend an Konzerten oder an Veranstaltungen zum Besten gegeben.

Werner Plüss