Maximilian Arland feiert 25 jähriges Bühnenjubiläum

milian media_royal binion
milian media_royal binion
Zu seinem Jubiläum bringt Maximilian Arland ein neues Album auf den Markt – kein gewöhnliches Best-of zum 25-jährigen Jubiläum, sondern ein wirklich außergewöhnliches Duett-Album. «25 Jahre Maximilian Arland & Freunde» bietet 25 seiner schönsten Lieder aus den letzten 25 Jahren und zwar gemeinsam mit 25 seiner liebsten Kollegen im Duett! Neben Linda Hesse, mit der er gerade die erste Single ausgekoppelt hat, sind tolle Stars wie Ross Antony, Francine Jordi, Linda Fäh, Oeschs die Dritten, Michael Hirte, die Amigos, Ireen Sheer, Anita & Alexandra Hofmann und viele, viele mehr auf dieser Doppel-CD!

Wir konnten mit Maximilian Arland sprechen und haben auch erfahren was ihn mit der Schweiz verbindet.

Seit über 25 Jahren ist Maximilian Arland einer der beliebtesten Entertainer im Bereich TV und Musik. Seine Karriere begann bereits im Alter von zwölf Jahren mit Auftritten in sämtlichen TV-Sendungen. Schon früh bewies er sein Talent als Sänger und Komponist. Überdies legte er den Grundstein für eine Karriere als Fernsehmoderator.

2004 präsentierte MAXIMILIAN ARLAND mit Anfang 20 – als einer der jüngsten Fernsehmoderatoren Deutschlands – seine eigenen Samstagabendshows im Ersten, die zu den meistgezeigten Musiksendungen gehörten. Inzwischen moderiert der Publikumsliebling zahlreiche Sendungen für die ARD und die Pro-Sieben-SAT.1-Gruppe und ist sowohl als Moderator als auch als Sänger ein gern gesehener Gast in diversen TV-Shows.

2017 war MAXIMILIAN ARLAND Kandidat der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“. 2018 verpflichtete ihn SAT.1 Gold für acht Primetimesendungen. 2019 feiert er sein 25-jähriges TV- und Bühnenjubiläum mit einer großen Tournee, einem außergewöhnlichen Duett-Album und einer eigenen Jubiläums-TV-Show. Außerdem wird MAXIMILIAN ARLAND zum erste Mal als Schauspieler in einem ARD-Film zu sehen sein. 2015 zog es MAXIMILIAN vom beschaulichen Chiemsee in die Großstadt Berlin. Der Start für einen neuen Lebensabschnitt, den er bis heute nicht bereut hat.

(red. / Webseite Maximilian Arland)

Werner Plüss