Läuft, beim Alpentainer

Adrian Bretscher
Adrian Bretscher
«Mehr geht immer», scheint die Alpentainer-Devise zu sein. Trauffer trumpft weiter auf: Sein Konzert im Hallenstadion vom 23. November 2018 ist ausverkauft, sein Buch direkt in die Bestseller-Liste eingestiegen und die Enzian-Edition seines Albums «Schnupf, Schnaps + Edelwyss» liegt auf Platz 2 der Album-Hitparade.

Erfolgsmeldungen wie Chart-Platzierungen ist man aus der Alphütte Trauffer ja längst gewöhnt. Platin und Gold hängen an den Studio-Wänden, seine Konzerte sind ausverkauft. So war es zumindest auf seiner 2018er-Tour. Und jetzt? Ist der grosse Schritt ins Hallenstadion gelungen? Jajajaja...! Hallt das Echo von den Bergen her zurück. Auch wenn Trauffer zum Konzert im Hallenstadion «überredet» werden musste, hat sich sein Mut gelohnt: Die Veranstalter melden: ausverkauft! Das gelang aus der Schweizer Musikszene bisher nur Krokus, Gölä und DJ Bobo. Mit Juchzer, Jodler, seinem bodenständigen Charme und lüpfigen Melodien wird er seinen Fans am 23. November 2018 zeigen, wie einer vom Land die Stadt zum Schunkeln bringt! Dies zusammen mit noch geheimen Star-Gästen und seiner Jugendband Airbäg, mit welcher er nun nach 12 Jahren wieder gemeinsam auftreten wird.

"Trauffer- zum Buch" von Radio Melody.

"Trauffer- zum Buch" von Radio Melody.

"Trauffer- zum Buch" von Radio Melody.
"Trauffer 02" von Radio Melody.

"Trauffer 02" von Radio Melody.

"Trauffer 02" von Radio Melody.

Apropos Airbäg: Als Sonderedition hat Trauffer kürzlich sein Erfolgsalbum «Schnupf, Schnaps + Edelwyss» auf den Markt gebracht. Mit allen Songs des regulären Albums, gespickt mit 10 zusätzlichen, von seiner Trauffer-Band eingespielten Hits aus Airbäg-Zeiten. Und siehe da: Die Enzian-Edition ist bereits auf Platz 2 der Album-Charts! Unglaublich für den Brienzer – Heiterefahne!

Das wars jetzt aber mit News? Von wegen! Sein eben erst erschienenes Buch «Marc Trauffer – dä mit de Chüeh» ist direkt auf Platz 3 der Bestseller-Liste der Sachbücher eingestiegen. Direkt hinter Tina Turners Biografie und dem neuen Werk von Stephen Hawking. Trauffers Fans sind ganz offensichtlich begeistert, denn so viel wie in diesem Buch hat der Alpentainer bisher nie ausgeplaudert. Er möchte sich damit bei all denen bedanken, die an ihn geglaubt haben und ihn bis heute unterstützen. «Sie haben ihn mehr als verdient, diesen Blick in meine ganz persönliche Welt als Papa, Musiker und Unternehmer», erklärt Trauffer. Herausgegeben hat er das Buch im eigens dafür gegründeten Tipptainer Verlag. Das hat er nicht aus Langeweile so gemacht, sondern aus Überzeugung. Kein Verlag wollte sein Buch in der Schweiz drucken; zu teuer, hiess es. Geht nicht, gibt’s nicht bei Trauffer. Er gründete seinen eigenen Verlag, suchte eine Schweizer Druckerei und einen Buchbinder und beweist nun allen, dass es eben doch geht. Wenn man wirklich will. Und ja, er will! (PD)

Sandro Stampa