Seven und Co. performen Dodos Songs auf ihre eigene Art

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TV24

Es ist wieder soweit: Zum zweiten Mal lädt Gastgeber Seven sechs Musikerinnen und Musiker nach Gran Canaria ein. In der ersten Folge steht Reggae-Mann Dodo im Fokus.

Seven lässt das Leben des Sängers und Produzenten Revue passieren. Bekannt ist Dodo, welcher unter anderem auch Alben für Steffe La Cheffe oder Lo & Leduc produziert hat, für seine Positivität, Kreativität und ausgefallenen Outfits. Sein Leben ist aber auch geprägt von Höhen und Tiefen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Pilatus Today / TV24

Als Kind verlor Dodo seinen Vater an Leukämie. Die Heroinsucht eines guten Freundes beschäftigte ihn in seiner Jugend und als der heute 44-Jährige in Afrika an Malaria erkrankte, blickte er dem Tod ins Auge. Erlebnisse, die auch in Dodos Lieder eingeflossen sind. Unterkriegen lassen hat sich der Musiker aber nie. «Wenn eine Tür zugeht, reisst du sie wieder auf», sagt Seven über Dodo.

Vielseitige Covers

Schon in der ersten Episode geben Seven und Co. alles. Dabei bleiben sie ihren eigenen Stils treu und sorgen damit für einen vielseitigen Musik-Mix. Vom Schlagerhit bis zur emotionalen Ballade gibt es alles zu hören.

Wer welchen Song des Zürcher Musikers singt und mehr über das Leben des Hippiebus-Interpreten erfahrt ihr heute in der ersten Folge der zweiten Staffel von «Sing meinen Song – Das Schweizer Tauschkonzert» ab 20.15 Uhr auf TV24.

veröffentlicht: 3. März 2021 15:15
aktualisiert: 3. März 2021 10:34