Gabalier schwärmt für die Schweiz

Andreas Gabaliers Konzert im Kybunpark ist Geschichte. Unsere Redaktorin Lara Abderhalden traf ihn kurz vor dem Konzert um mit ihm zu quatschen. Der gute Mann hat erstaunliche Geheimnisse.

Zwei Gewinnerinnen wollten mit dem Superstar Andreas Gabalier einen Jägermeister trinken. Der Musiker lehnte dankend ab und erklärte sich:

Andreas Gabalier, warum trinkst du den Shot mit den beiden Mädels nicht? Ich bin gerade erst aus meinem Mittagsschläfchen erwacht und da musste ich gleich in den Soundcheck. Ich musste vor dem Konzert hier in St.Gallen meine Akkus nochmal laden und für den Jägermeister wars jetzt ein wenig zu früh. Aber sonst ein Schnaps mit einem Mädchen lehnst du nicht ab? Nein - normalerweise überhaupt nicht. Das ist ja nur verschoben. (lacht) Du hast eine Alkoholpause eingelegt, warum? (lacht herzhaft) Das klingt jetzt als hätte ich eine Entzugskur hinter mir. Nein nein, ich bin einfach vor so einer grossen Tour recht konzentriert. Mache viel Sport und erhole mich dann wieder ausgiebig um auf der Bühne das Beste geben zu können. So bin ich am ersten Konzert auf dem Zenit. Aber heute gibt es dann eine riesige Party? Nein, leider haben wir morgen das nächste Konzert. Und da bin ich sehr strikt und streng zu mir. Da ich auch wieder alles geben werde, gibt es wohl keinen Alkohol. Also sieht man dich nicht in der Stadt nach dem Konzert? Leider nein. Das würde dann wohl meine Stimme nicht mitmachen. Das mache ich immer nur dann, wenn am nächsten Tag frei ist. Gefällt es dir in der Ostschweiz? Was hast du so gesehen? Ich habe heute erst das Stadion gesehen. Sonst bin ich aber sehr oft mit dem Motorrad bei euch in der Ostschweiz unterwegs. Ich fahre immer wieder gerne in die Schweiz. Was gefällt dir am besten in der Schweiz? Mir gefallen diese alt gebliebenen Ortschaften und das Flair wenn man in die Berge hinein fährt. Diese Bergseen, die abgelegenen Orte und die Passstrassen (kommt ins Schwärmen). Ich liebe Davos und den Lago Maggiore. Da kann man ordentlich abschalten. Heute wird man dich wieder in Lederhosen sehen? Ja klar. Das ist Pflicht. Des gehört einfach dazu und macht Stimmung. Wir haben auch perfektes Wetter für ein deftiges Openair. Ist das geil für dich in einem Fussballstadion zu spielen? Das ist riesig! Mehr geht nicht. Ich glaube ich habe alles erreicht. Die Leute standen vor dem Stadion stundenlang an. Das ist irre geil!

Das Interview führte Lara Abderhalden

(rar)

Raphael Rohner