Géraldine Olivier - Weil du mich liebst

Géraldine Olivier
© Grejo Records
«Weil du mich liebst» der neueste Titel von Géraldine Olivier ist auch eine Liebeserklärung an ihren Mann, den sie im letzten Jahr beinahe verloren hätte. Wir haben mit ihr gesprochen.

«Weil du mich liebst» hat für Géraldine gerade im letzten November eine besondere Bedeutung bekommen, weil ihr Mann Lutz nach einem Herzinfarkt nahe am Tod stand und nach der Erholung für das schönste Weihnachtsfest ihres Lebens sorgte, erzählt Géraldine Olivier.

Mit der letzten Auskopplung aus ihrem aktuellen Album „Narben auf dem Herz“, greift Géraldine Olivier ein Thema auf, dass sicherlich viele Menschen schon einmal erlebt haben. Die Vergangenheit holt einen ein und meist ist sie verbunden mit Erinnerungen, die damals noch kein wirkliches Ende gefunden haben. Genau in dem Augenblick, wenn man es nicht erwartet. Und wenn es dann noch die große Liebe aus früheren Zeiten ist, kann es einen ganz schön verwirren. „Weil du mich liebst“ beschreibt genau diese Situation. Findet man heute die Antwort auf die Fragen, die man sich damals gestellt hat. Lohnt es sich das Heute durch das Gestern einzutauschen? Géraldine beantwortet diese Frage eindeutig:

WIE MICH SONST NIEMAND LIEBEN KANN
WEIL DU MIR GIBST
WAS MIR SONST NIEMAND GEBEN KANN
WEIL DU FÜR MICH MEHR BEDEUTEST
ALS SONST ALLES AUF DER WELT
LIEB ICH NUR DICH AUCH WENN MIR MAL AB UND ZU
MAL EIN ANDRER MANN GEFÄLLT

geraldine olivier pressefoto 02
© Grejo Records

Durch die musikalische Umsetzung von Willy Klüter bekommt das Thema eine Leichtigkeit, die nach Zuversicht klingt und im Refrain sofort zum Mittanzen bewegt. Der Text stammt wieder einmal von Bernd Meinunger.