Jonathan Zelter - 2030

Jonathan Zelter
© Radio Melody
Die Songs von Jonathan Zelter sind mit ihm gewachsen. Sie kennen keine Schranken, schon gar keine, die wir uns oft gerne selber setzen oder unbewusst diktieren lassen. Wir fressen unsere Ängste in uns rein, bis wir platzen. Wir schauen gerne weg, weil das eben einfacher ist.

«2030» ist nicht einfach. Tut aber einfach gut. „2030"ist ein Pop-Album und anders als alles, was man gerade so im Radio hört.

Drehen wir de Zeit mit Jonathan Zeter n das Jahr 2019 zurück: »RAIVIKKORFORCHESTER« war der erste Songder Platte. Und mein erster Impuls domoll: Kann ich das machen? Ne, das kann ich nicht machen! _ACHTUNG TROMMELWIRBEL • DAS WAR NUR MEINE ANGST..» Moment mal, wer sogt mir eigentlich, dass ich das nicht machen kann?». Das zog sich dann durch sein ganzes Album: Wenn es sich gut anfühlt. einfach mal machen.

»Im Oktober standen die ersten Songs fest die ersten Arrangements, und die ersten Vocals hatten wir auch schon aufgenommen. Aber ich wusste, dass da noch Themen fehlen, die mit wichtig sind und die ich bei diesem Album unbedingt besingen will. Richtig angefangen hat «2030» mit einer Note auf meinem None! Ich hab mich gefragt, was könnten die Fragen der nächsten Generation sein, was für Fragen hat ein Kind im Jahr 2030? Und was würde ich mir wünschen, was ein Kind in 30 Jahren nicht mehr versteht?» «2030» könnte doch sein das mein Kind dann fragend vor mir steht, weil das schon alles lange hinter uns liegt!". Aus dieser ersten Idee heraus entstand mit seinem Produzenten Paul Falk der Titeltrack des neuen Albums, der vom Filmorcheger Babelsberg und dem WDR Kinderchor Dortmund recorded und veredelt wurde .

Mit «2030» verlässt Jonathan Zelter die Komfortzone, bleibt keine Antwort schuldig «Wer eine Bühne betritt hat auch Verantwortung. Ich mochte laut sein, Haltung zeigen und nicht einfach nur ausholten. Wenn man mit sich selbst cool ist da bin ich mir sich» Dann ist man auch nicht empfänglich für irgendwelche absurden Theorien, kranken Ideologien, Machtgier, Habgier...«. Offen sein, zuhören, sich einlassen und klar positionieren. dabei auch Risiken eingehen" Jonathan Zelter und seine neuen Tracks machen genau das. Mit der eigenen Band im Studio zieht er bei seinem neuen Album auch musikalisch alle Register.

«Songs schreiben zu können, in denen sich andere erkennen, liegt gerade an unseren Schwächen und Unfertigkeiten, die wir miteinander teilen!» - am Ende haben wir doch alle denselben Wunsch: Das Leben einfach zu wagen. Vor allem das mit der Liebe und dem Vertrauen in uns selbst je was ist schon normal?' Spätestens wenn wir nur auf unser eigenes Gefühl vertrauen, liegt dann de Antwort - «ZWEIFELLOS» Als ich zum ersten Mal die Streicher Arrangements vom Filmorchester Babelsberg hörte, war das einer der besten Momente dieser Albumproduktion - einmal im Leben zweifellos!"

veröffentlicht: 18. April 2021 11:02
aktualisiert: 18. April 2021 11:01