Géraldine Olivier - Der Boden ist Lava

Géraldine Olivier - Der Boden ist Lava
© Géraldine Olivier - Fotograf: Andre Kowalski
In ihrem 25. Bühnenjahr zeigt sich Géraldine Olivier moderner denn je. Was vor 25 Jahren mit dem Erfolgsschlager „Nimm dir wieder einmal Zeit" begann, findet nun mit „Der Boden ist Lava“ seinen Höhepunkt in der musikalischen Entwicklung von Géraldine Olivier.

Es gibt wohl kaum eine Künstlerin in den letzten zwei Jahrzehnten, die ein breiteres musikalisches Repertoire aufgestellt hat als Géraldine Olivier. Neben einer konsequenten Weiterentwicklung des eigenen musikalischen Schlagerstils, hat sie viele Konzeptalben aufgelegt, die ihr ganzes Können bewiesen haben.

Die bekannten Ausflüge in die Welt der maritimen Erfolgsschlager und der französischen Chansons. Erst müde belächelt, führten diese Produktionen zu Respekt und Anerkennung. Und gerade die maritimen Welterfolge zu eigenen Tourneen und vielen gut besuchten Soloveranstaltungen.

Wer Veranstaltungen von und mit Géraldine Olivier besucht, bekommt „keinen Einheitsbrei“, sondern eine abwechslungsreiche musikalische Reise, die man gerne auch mit „In 80 Takten um die Welt“ bezeichnen könnte.

Der neueste Coup von Géraldine ist die Zusammenarbeit mit einem Team, das unterschiedlicher nicht sein könnte, aber gerade damit wieder einen neuen Schritt wagt. „Der Boden ist Lava“ ist eine Schlager Dance Nummer, die mit ihren Rhythmen an die tolle Zeit der 90iger Jahre erinnert.

Vor der TV Premiere von «Der Boden ist Lava» konnten Radio Melody Redaktor und Frank Stiller mit Géraldine Olivier skypen:

Diese neue Verbindung brachte die Zusammenarbeit mit Stefan Stieber, einem der Komponisten von „Magic Affair“, die u.a. mit „Omen III“ einen der wohl größten Erfolge des Eurodance in dieser Zeit hatten. Dazu einen der bekanntesten Produzenten Jeo Mezei-Koba (@jeopark), der für viele sehr erfolgreiche Produktionen im deutschsprachigen Segment gesorgt hat. Nicht umsonst macht Dieter Bohlen keine Produktion ohne ihn.

Im Jeopark Studio entstand diese Schlager Dance Nummer vor dem Hintergrund, dass in diesem Jahr der 25. James Bond Film an den Start geht. So finden sich diese zwei Jubiläen in einem einzigartigen Soundgewand wieder.

Welches Mädchen träumt nicht davon, einmal im Leben das berühmte Bond Girl zu sein und mit ihrer geheimnisvollen Gefährlichkeit und Leidenschaft James Bond zu verführen. Die Beziehung zwischen Bond und dem Bond Girl kann man wohl nur mit den Worten „mal verliebt, mal Dynamit“ beschreiben. Die Situation zwischen Beiden ist ein echter „Tanz auf dem Vulkan und der Boden ist Lava“. Géraldine Olivier hat diese Rolle für 03:00 Minuten angenommen. Und in ihrem Fall muss James Bond wohl am Ende ... aber das sehen sie selbst am Besten im Video.