Semino Rossi & Marina Marx mit «Deus Amazonas»

Semino rossi & Marina marx - Deus Amazonas
© Radio Melody
Im neuen Duett von Semino Rossi und der Newcomerin Marina Marx geht es um ein ernstes Thema: um die Zerstörung des Regenwaldes.

Mit einer mystischen Panflöte, einem Kinderchor und Stimmen exotischer Vögel beginnt das Lied. Mit dem Gesang übernimmt Semino Rossi sie Sicht eines Dorfbewohners, dessen Dorf: «Das Dorf, in dem ich wohne ist abgebrannt» und «Der Regenwald ist nur noch totes Land».
Der argentinische Sänger und seine Duettpartnerin Marina Marx machen sich in dem Song nicht nur zu Botschaftern des südamerikanischen Regenwalds, sie singen auch ein Lied, in dem es um die Zukunft unserer Erde geht. Auf Facebook schreibt Semino:

"Liebe Freunde, es gibt kaum jemand hier in Europa, der in diesem Sommer nicht die gravierenden Waldbrände im Amazonas-Gebiet mitbekommen hat. Seit vielen Jahren unterstütze ich indigene Völker in Südamerika und diese schwerwiegenden Ereignisse gefährden nicht nur die Menschen die dort leben massiv, sondern sie beeinflussen auch unsere Umwelt.

Die wunderbare Marina Marx hat sich meiner Botschaft mit angeschlossen. Wir möchten mit unserem gemeinsamen Song „Deus Amazonas“ aber keine Abrechnung starten, vielmehr soll dieser neue Titel zum Nachdenken anregen und dazu beitragen, dass das Thema auch in musikalischer Hinsicht in den Köpfen der Menschen weiterhin präsent bleibt."