Giovanni Zarrella - CIAO!

Giovanni Zarrella bei Radio Melody
© Radio Melody
Am 9. April erscheint das neue Album von Givoanni Zarrella mit 15 neuen Schlagertiteln, welche Giovanni ins italienische übertragen. Wir konnten im Vorfeld mit dem sympathisch, aufgestellten Künstler plaudern.

Auch für das zweite Soloalbum „CIAO!“ taucht Giovanni Zarrella tief ein in die jüngere deutsche Musikgeschichte und überträgt ausgewählte Pop- und Schlager-Hits, allesamt persönliche Favoriten des 42-Jährigen, mit viel Feingefühl und dem Know-how seines Produzenten Christian Geller in die Sprache seines Elternhauses.

Giovanni meint: «Wir haben so viele tolle Künstler und grosse Songs ausgesucht wieder, die wir aus dem deutschen ins Italienische interpretieren werden. Die Zusagen kamen so schnell reingeflogen. Die haben sich so gefreut, dass wir ihre Songs angehen und sie auf italienisch interpretieren möchten. Das gibt einem ein unglaublich schönes Gefühl.»

Insgesamt vereint „CIAO!“ 12 brandneue Coverversionen – wobei sich der Sänger alles von „Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n“ („BELLISSIMO“) über „Er gehört zu mir“ („LEI È SOLO MIA“) und „Hinterm Horizont“ („DIETRO L'ORIZZONTE“) bis hin zu „Tränen lügen nicht“ vorknöpft („LE ROSE BLU“). Abgerundet wird das neueste, extrem facettenreiche Hitpaket mit einem zweiten Gastauftritt: „Das ist eine Riesenehre“, sagt Giovanni über das mit Howard Carpendale eingesungene „Ruf mich an“. Ausserdem haben Christian Geller und der Sänger die Energie im Studio genutzt und mit „HALLELUJAH, HALLELUJAH“, „AMORE“ und „FORZA RAGAZZI“ auch noch drei Originalkompositionen aufgenommen, die eine weitere Facette seines Albums darstellen.

Dass auch Pietro Lombardi wieder dabei sein würde, stand für den 42-Jährigen nach dem gemeinsamen Hit „SENZA TE“ sofort fest: „Pietro ist wie ein kleiner Bruder für mich“, sagt der Sänger. Dieses Mal überführen sie Nenas „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ mit verspielten Gitarren und mediterranem Flair in sehr viel sonnigere, sorglosere Gefilde – wobei sie hier auf einen Mix aus Deutsch und Italienisch setzen. „Wir wollten auf jeden Fall einen Nachfolger machen zu „SENZA TE“, und dieser Titel passt einfach wahnsinnig gut!“

«Ciao» ist die italienische Version vom Welthit «Live is Life» der österreichischen Gruppe Opus.

koller-events- 22.01.29
© zVg