Christin Stark - Stark

Christin StarkKomm nie wieder
© Sony Music
STARK ist, seinen eigenen Weg zu gehen und seine Vision, etwas Unvergleichbares auf die Beine stellen zu wollen, nie aus den Augen zu verlieren. STARK ist, über Situationen und Entwicklungen im Leben zu reden, die nicht der schönen, heilen Welt entsprechen. Und STARK ist, auch über die eigenen, oft liebenswerten Schwächen, die einen Menschen erst vollkommen machen, keinesfalls den Mantel des Schweigens zu hüllen.

All diese Facetten unseres Daseins, von grenzenlosem Selbstvertrauen bis hin zu Momenten des Zweifelns, vereint das neue Studioalbum von Christin Stark, dem die vielseitige Schlagersängerin gemeinsam mit ihrem Team um Produzent Matthias Reim den passenden Titel ,,STARK" verpasst hat. Fünf Buchstaben, zwölf rockige Schlager-Songs und zig unvergessliche Begegnungen mit Christin Stark, die sich nur in eine Schublade stecken lässt und zwar in die, die sie selbst geöffnet und mit Leben gefüllt hat.

Christin Stark Juli 2020 Skype_web

Christin Stark Juli 2020 Skype_web

Radio Melody

Bereits die erste Single ,,Komm nie wieder« ist ein Statement! Mit großer Raffinesse und Unterstützung des Gitarristen und Songwriters Alex Olivari ist ein Song entstanden, der die Eifersucht in einer Beziehung auf das herunterbricht, was sie ist: ein starkes Bekenntnis zur Liebe, das einerseits unbedingt dazugehört, in das man sich andererseits aber auch nicht hineinsteigern sollte. ,,Komm nie wieder, komm nie wieder, komm nie wieder, Baby, auf so 'ne blöde ldee», heisst es in diesem pulsierenden Track. ,,Komm nie wieder" erteilt jeglichem Schwarz-Weiß-Denken zudem eine klare Absage, weil das Eifersuchts-Motto aus Sicht der beiden Partner dargestellt wird. Typisch Christin, die in ihren aus dem Leben gegriffenen Songs Facettenreichtum und Überraschungseffekte gekonnt miteinander verschmelzen lässt.

Christin Stark - Komm, komm

Lebensecht kommt auch der Song ,,Spinnst du« daher - eine Frage, mit der sich vermutlich jeder mindestens einmal im Leben selbst konfrontiert hat. Dennoch sollte man sich neuen Abenteuern niemals gänzlich verschließen. Das gemeinsame, unter die Haut gehende Duett von Christin Stark und Matthias Reim beweist, dass man ,,Sich verlieben» kann. Mit Worten, in die sich jeder hineinversetzen kann, umschreiben die zwei das schönste Gefühl dieser Welt: ,,Mach mal die Augen auf, dann kommst du drauf, dass man das ,sich verlieben' nennt.,,

Von Christins konsequentem Bestreben, nur Geschichten in die Welt hinauszutragen, die eben nicht dem Schema F entsprechen, sondern ganz allein ihrem Gedankengut, lebt etwa der Song «Das kann ich ab» diese elektrisierende Uptempo-Nummer strotzt nur so vor Selbstbewusstsein und könnte lebensbejahender kaum sein. «Gerede gab's schon immer, über mich und dich. Es ist nach all den Jahren, nichts Neues mehr für mich, schmettert die lnterpretin ihren Fans den Mut entgegen, den es braucht, um allen noch so gut gemeinten Ratschlägen zum Trotz zu seinen Träumen, ,u ,«in», Liebe, ja zu seinem eigenen Leben stehen zu können. Ein Leben, das immer wiecrer neue Abenteuer für uns bereithält.

Christin Stark - Nein, nein, nein

Manchmal muss man die Entscheidung treffen, unter gewisse Lebensabschnitte einen Schlussstrich oder sogar die Reißleine zu ziehen. ln «Willst du darüber reden» zeigt sich Christin Stark von ihrer nachdenklichen Seite und stellt das Thema «häusliche Gewalt» in den Fokus. Die Message: einfühlsam aber nicht fordernd. Die Melodie: sensibel aber nicht erdrückend!

Christin Stark liefert mit ihrem vierten Studioalbum den Beweis, dass sich Lederjacke und moderner Schlager es in der Musik noch so vier gibt, über das es sich zu reden lohnt. Dass die Stärke eines Mensch durch all seine Facetten zum Ausdruck kommt und dass es im Leben wichtig ist, seinen Weg konsequent zu verfolgen. Lebensbejahend. Mit dem Herz am rechten Fleck.