Kunz, der Mundartsänger

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TV24 / Pilatus Today

In der fünften Folge der zweiten Staffel von «Sing meinen Song – Das Schweizer Tauschkonzert» dreht sich alles um den Luzerner Musiker Kunz – Erfinder des Mundartfolks. Nachdem er seine Kollegen und Kolleginnen mit atemberaubenden Interpretationen ihrer Songs umgehauen hat, darf er sich heute zurücklehnen und geniessen.

Spätestens seit der Film «Schellen-Ursli» 2015 die Schweizer Kinos eroberte, sollte Kunz, der mit «Chlini Händ» den Titelsong beisteuerte, den meisten ein Begriff sein. Der bodenständige Luzerner holte mit vier veröffentlichten Alben viermal Gold und zweimal Platin und ist in der Schweizer Musikszene eine gestandene Grösse.

Der frischgebackene Vater weiss die Schönheit der Schweizer Berge zu schätzen. Darum zieht es ihn auch immer wieder dorthin. So auch für den Videodreh seines Songs «Möuchstross», wo wir ihn im vergangenen Jahr begleiten durften. Unser Video dazu seht ihr hier:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Am Mittwochabend führt Gastgeber Seven die Zuschauer durch die Karriere des Mundartfolk-Erfinders und hat sogar extra für diesen Abend jemanden einfliegen lassen. Wer das ist und welche fantastischen Covers die anderen Musikerinnen und Musiker wieder zum Besten geben werden, seht ihr ab 20.15 Uhr auf TV24.

veröffentlicht: 31. März 2021 13:49
aktualisiert: 31. März 2021 14:05